Auch die Interaktion mit einer Stabpuppe will gelernt und geübt sein. (Foto: Demetrios Savvides, Lemgo)

05.07.2018

Hallo ihr Lieben!

Brief der Theaterpädagogin Karin Wedeking an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler

Es hat mir richtig Spaß gemacht, mit euch zu arbeiten. Anfangs wart ihr richtig gut dabei und offen für das, was wohl kommen mag. Dann kam eine Phase, in der ich dachte: NEIN NEIN NEIN NEIN, sowas von unkonzentriert und laut, das kann nichts werden. Und dann kam die letzte Phase, die letzten drei Wochen, in denen sich noch einmal alles verändert hat. Ich muss euch sagen, dass ich zie ...

mehr...

Am Tag der Entlassung protestierten die Abiturienten des Engelbert-Kaempfer-Gymnasiums gegen den Ausschluss ihrer Mitschüler, indem sie ihre Plätze symbolisch freiließen. Friedrich B. als Vierter von links. Foto: privat

27.06.2018

„Viel Lärm um nichts oder warten auf Archē“... ein Abischerz 1964

Seit zweieinhalb Monaten läuft unsere Ausstellung Raus aus dem Spießerglück nun im LWL-Freilichtmuseum Detmold. Grund genug, uns nach dem ersten Gastbeitrag zum Ausstellungsstart mit einem zweiten Streich auf mehralsdagegen.de zu Wort zu melden.

„Streich“ ist dabei zugleich das passende Stichwort für die 60er-Anekdote, die uns einer der Leihgeber unserer Ausstell ...

mehr...

Die Ausstellung #mehralsdagegen. Schüler(protest)bewegung 1968ff. wird am 8. Juni 2018 im Museum Hexenbürgermeisterhaus in Lemgo eröffnet.

28.05.2018

Bitte weitersagen: Am 8. Juni 2018 um 19 Uhr feiern wir Ausstellungseröffnung!

Nun sind es nur noch wenige Tage bis unser Ausstellungsprojekt an den Start geht. In dem Kooperationsprojekt zwischen der Volkskundlichen Kommission für Westfalen, der WWU Münster (Masterstudiengang Kulturanthropologie), der Carla-Raveh-Gesamtschule Lemgo und des Museums Hexenbürgermeisterhaus wurde eine vielseitige Ausstellung konzipiert, die die vers ...

mehr...

Lehrlingsdemonstration, Recklinghausen, 1970 (Foto: Klaus Rose)

03.05.2018

Brauch ich `nen billigen Arbeitsmann, schaff ich mir einen Lehrling an.

Das Hörspiel ‚Berufsbild‘ von Frank Göhre

Das Hörspiel Berufsbild von Frank Göhre, das 1971 im NDR erstmals ausgestrahlt wurde, thematisiert mit der Lehrlingsausbildung ein Problemfeld, welches in diesem Blog bislang noch nicht zur Sprache kam.

Nicht nur in den weiterführenden Schulen sondern auch in den Berufsschulen und den Betrieben begann es seit 1968 zu rumoren: Allzu weit klafften Anspruch und W ...

mehr...

Jugendliche in Lippe, LWL Industriemuseum.

13.04.2018

Die 68er Bewegung in der Provinz

Ziegeleimuseum Lage

Mit dem Wind in den Haaren und dem Geruch nach Benzin in der Nase, so begannen für viele junge Menschen in Lippe die Freiheit und die Befreiung aus der Enge der Provinz. Das Mofa war für viele junge Lipper ein Schritt in die Unabhängigkeit und Eigenständigkeit. 
In der Schule, der Familie und der dörflichen Gemeinschaft waren sie eingebunden in die restriktiven und auto ...

mehr...

Theatermalwerkstatt mit Siegfried Laffin

  • Bildergalerie

    Bühnenbild und Requisiten

    Während der Proben entstand der Wunsch, ein möglichst variables Bühnenbild zu entwickeln. „Was wäre, wenn der Umbau des Bühnenbildes als Spielszene eingebaut wird und sich so der dynamische Prozess der 68er auch hier wiederfindet?“ So die Idee von Siegfried Laffin, unserem Künstler für das Bühnenbild.

    60 Kartons hat er uns mit seinem Transportwagen in die Schule gebracht. Für die Schülerinnen und Schüler eine sehr inspirierende Aktion, die Bühne wie mit überdimensionalen Bauklötzen zu gestalten, umzugestalten, zu erweitern. 

    Eine neue Idee wurde entwickelt. Die Kartons können zu Türmen gebaut werden. Diese Türme können als aufrecht stehende Banner oder Transparente gesehen werden. Wörter, die thematisch die Szeneninhalte kommentieren, sollen jeweils auf die obersten Kartons geschrieben werden. „Unterdrückung, Zwang, Dogma, Rassismus, Sexismus, Krieg, Gewalt,...“ sind Beispiele, die für die Schülerinnen und Schüler wichtig zu benennen sind. Auf den Rückseiten der Kartons dann die Entgegensetzungen: „Widerstand, Gleichberechtigung, Frieden, Mitbestimmung, Freiheit!“

  • Auf der Suche nach geeigneten Darstellungen für das Thema „Krieg“ - hier spielt der Vietnam-Krieg und seine Folgen als Erklärung für die Entstehung der 68er Revolution eine  wichtige Rolle – entstand die Idee, das Bild „Guernica“ von Pablo Picasso (auch ein Jubiläum, 80 Jahre Guernica) als Schwarzlichttheater umzusetzen. 

    Zuerst wurde von Siegfried Laffin ein Schwarzlichttheater-Modell entwickelt. Mit den Schülerinnen und Schülern wurde die Herstellungs- und Arbeitsweise diskutiert. Ein zusätzlicher, zeitlicher Rahmen für die Requisitenerstellung wurde geschaffen. Von nun an treffen wir uns ein mal in der Woche während der Mittagspause in einem Kunstraum der Schule, um an den Requisiten zu arbeiten. Auch erklärten sich weitere Schülerrinnen und Schüler aus anderen Jahrgängen bereit, an der Requisitenerstellung mitzuarbeiten. 
    (Anmerkung: Das nenne ich gelebte Solidarität!)

  • Mittels einer Folie werden die Abbildungen über den Tageslichtprojektot (OHP) auf die Styro-Platten übertragen, mit Edding nachgezogen, und anschließend ausgeschnitten. 

    Die Styro-Modelle müssen nun kaschiert, mit Haltegriffen versehen werden, dann grundiert und abschließend auf der Spielseite mit Neonfarbe und auf der Hinterseite mit schwarzer Farbe bearbeitet werden.

  •  In der Theater-Malwerkstatt.

  • Elemente aus der „Guernica“ von Pablo Picasso.

  • Die Requisiten auf der Bühne
    Die Ideen zum Themenschwerpunkt Krieg

    Rechercheschwerpunkt „Vietnamkrieg“! Eine Aufgabe, die alle sprachlos macht. Die Bildfülle des Internets ist nur schwer zu verarbeiten, für Schüler und Lehrer. Die Bildfülle des Internets zum Thema Syrienkrieg..., dürfen wir das? Ja, wir dürfen, wir müssen! Geflüchtete Jugendliche in unseren Klassen, tagtägliche Berichterstattungen in den Medien, Diskussionen auf allen Kanälen,...das ist Alltagsrealität unserer Schülerinnen und Schüler.

    „Das ist ja noch genauso wie 1968! So schlimm, überall ist Krieg! Und alle machen mit! Und alle schauen zu!“ kommentiert eine Schülerin. Passos Bild „Guernica“ ist so aktuell wie eh!

    Was bleibt uns? Was können wir tun? Sprechen, miteinander reden, hinschauen, aufzeigen, widersprechen, solidarisch sein, uns an die Hände nehmen, singen, miteinander,... „All we are saying is give peace a chance!“

  • Die erste Bühnenprobe zur Themenüberleitung „Krieg“. Vor der Schwarzlichtszene eine Fotodokumentation mit hinterlegter Musik (The Doors, „The end“!) mit den Schülerinnen und Schülern im Zuschauerraum – Überprüfung der Bühnenbildidee, „funktioniert“ das Bild? Das ist für uns „Szenenarbeit“ im Detail, … anstrengend, aufregend, intensiv!

  • Im Anschluss die Überleitung zur „Schwarzlicht-Theaterszene“ im ersten Versuch auf der Bühne:   Handgranate, Gewehre, Bomben und Pistolen... das hochdynamische, erste Probenbild vor weißem Hintergrund.

    Text: Doris Eulenstein

Im LWL-Freilichtmuseum Detmold werden die „anderen“ 60er Jahre thematisiert. Ein Besuch der Ausstellung „Raus aus dem Spießerglück“ ist vom 29. März bis 31. Oktober möglich. Foto: LWL

29.03.2018

Raus aus dem Spießerglück

Eröffnung der Sonderausstellung im LWL-Freilichtmuseum Detmold

Bereits im Oktober besuchten uns die Studierenden hinter dem Blog #mehralsdagegen im LWL-Freilichtmuseum Detmold. Schnell war klar, dass wir uns einiges zu erzählen hatten. Nach einer kurzen Besichtigung des Geländes stellten wir uns gegenseitig unsere Themen und Konzepte vor. Wir beschäftigen uns in diesem Jahr mit dem Alltag der 60er Jahre abseits der Medien ...

mehr...

Proben für ein selbst erarbeitetes Theaterstück (SchülerInnen der Klasse 8, Kurs Darstellen und Gestalten, Karla-Raveh-Gesamtschule, Lemgo) (Foto: Doris Eulenstein)

28.03.2018

Es ist nicht immer leicht, die Vergangenheit in der Gegenwart widergespiegelt zu sehen!"

Unser Kooperationspartner, die Karla-Raveh-Gesamtschule in Lemgo, bereitet für den 18.06.2018 einen bunten Abend zum Thema Schüler(protest)bewegung ´68 vor. In den Kursen Darstellen und Gestalten (Kl. 8, Frau Eulenstein) sowie Geschichte (Jahrgang 13, Herr Dahlweid) und Literatur (Jahrgang 12, Herr Schmidt-Rhaesa) laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Philipp Schmidt- ...

mehr...

Eine Schülerin beim Stimmen der Gitarren während des Musikworkshops in Lemgo.

22.03.2018

Give Peace A Chance!

Musikworkshop mit Hans Sohns

Siebzehn Schülerinnen aus zwei „Darstellen und Gestalten”-Kursen der Karla-Raveh-Gesamtschule haben sich an einem Freitagnachmittag zu einem Musikworkshop mit dem Musiker, Gitarristen und Bandleader Hans Sohns getroffen.
„Wir wollen die 68er mit John Lennon und seinen damaligen Songs erspüren, mitsingen und gemeinsam den richtigen Rhythmus finden!“ beschreib ...

mehr...

Über das Projekt #mehralsdagegen berichtet die Lippe Landes-Zeitung am 08. März 2018

14.03.2018

Die Lippische Landes-Zeitung berichtet

Schüler sind auf den Spuren der 68er

Lemgo (af). Das Jahr 1968: Schüler und Studenten protestieren gegen Krieg und Gewalt. Diese turbulente Zeit vor genau 50 Jahren wollen Schüler der Karla-Raveh-Gesamtschule gemeinsam mit dem Hexenbürgermeisterhaus wieder zum Leben erwecken - auf der Bühne.

Das Museum arbeitet zusammen mit den Schülern des mittlerweile als Hauptfach angebotenen Kurses "Darstellen und G ...

mehr...